Download Bildliches und logisches Denken: Eine Kritik der by Uwe Oestermeier PDF

By Uwe Oestermeier

Gibt es Vorstellungen, die in einem psychologisch relevanten Sinne bildhaft sind? Denken Menschen syntaktisch oder semantisch? In der Kognitionspsychologie werden diese Fragen vor allem innerhalb der Imagery-Debatte und der Kontroverse um deduktive Formen des Denkens diskutiert. Die Computertheorie des Geistes struggle und ist eine der wichtigsten Grundlagen für diese Diskussionen. Das anfangs vielversprechende Forschungsprogramm, den menschlichen Geist als Computerprogramm aufzufassen, hat inzwischen in eine Sackgasse geführt: Die aufgeworfenen Fragen lassen sich unter den funktionalistischen Voraussetzungen dieser Theorie nicht empirisch beantworten. Uwe Oestermeier analysiert und bewertet den aktuellen Stand der Forschung und zeigt anhand philosophie- und wissenschaftsgeschichtlicher Exkurse, daß die Probleme teilweise auf einem Kategorienfehler beruhen. Logische Kalküle, konzipiert zur Verbesserung des menschlichen Denkens, wurden unter dem Einfluß der Computertheorie des Geistes zu Beschreibungen und Erklärungen nicht-normativer Denkprozesse umgedeutet. Die Arbeit wurde 1996 mit dem Promotionspreis der Universität Tübingen für die beste Dissertation an der Philosophischen Fakultät ausgezeichnet.

Show description

Read Online or Download Bildliches und logisches Denken: Eine Kritik der Computertheorie des Geistes PDF

Best german_11 books

Controlling für selbstabstimmende Gruppen?

Angesichts der intensiven Forschungsdiskussion um teamorientierte Organisationsformen überrascht es, daß kaum verläßliches Wissen bezüglich der Führung sich selbst abstimmender Handlungsträger vorliegt. Utz Schäffer überträgt den konzeptionellen Bezugsrahmen der koordinationsorientierten Controllingtheorie auf Bereiche, die vorwiegend durch Selbstabstimmung koordiniert werden.

Zwiespältige Lebenswelten: Jugendliche in evangelikalen Aussiedlergemeinden

Wie wachsen Jugendliche in religiösen, immigrierten Minderheiten auf, die sich von der modernen Gesellschaft scharf abgrenzen? Wie setzen sie sich mit den tradierten Normen, Werten und sozialen Regeln ihrer Herkunftsgemeinschaft auseinander? Welchen Einfluss gewinnen die vielfältigen Möglichkeiten der individualisierten Außenwelt auf die Lebensentwürfe der Jugendlichen?

Kriminalität im Grenzgebiet: Wissenschaftliche Analysen

Der Band faßt die Referate eines deutsch-polnischen Symposiums zusammen, bei dem Referenten aus Deutschland, Polen, Österreich, Italien, Niederlande und Griechenland zentrale Probleme der Grenzkriminalität aufgreifen. Behandelt werden u. a. : Strafrechtliche Verantwortlichkeit für Auslandstaten. - Ausländerkriminalität und Kriminalitätsimport.

Extra resources for Bildliches und logisches Denken: Eine Kritik der Computertheorie des Geistes

Sample text

W. Mineau, B. Moulin & J. F. ), Conceptual Graphs for Knowledge Representation, Proceedings of the First International Conference on Conceptual Strnctures, ICCS' 93. Quebec City, Canada, Aug. 4 - 7 (Berlin: Springer, 1993), S. 1. Vgl. Peter of Spain, Predicables, in: N. Kretzmann & E. ), The Cambridge Translations of Medieval Philosophical Texts, Vol. 1, Logic and the Philosophy of Language, 79 - 88 (Cambridge: Cambridge University Press, 1988), S. 83. 50 Nach Sowa, a. a. , S. 2. 34 Bildliches und logisches Denken Freges Begriffsschrift selbst enthält starke diagrammatische Elemente, die Prädikate werden in üblicher Funktionenschreibweise notiert, während die logischen Zusammenhänge zwischen den Prädikaten durch Linien notiert werden.

3 Von der Erfmdung der Schrift bis zu logischen Kalkülen 21 "One of the critical contributions of writing, especially alphabetic writing, was to provide a means for the recording of oral traditions, thereby freezing what had hithero been fluid, translating fleeding audible signals into enduring visible objects. Writing thus served a storage function, replacing memory as the principal repository of knowledge. This had the revolutionary effect of opening knowledge claims to the possibility of inspection, comparison, and criticism.

John Locke war der Auffassung, daß die Darstellung eines Gedankengangs in einer syllogistischen Form nur Spezialisten gelinge und das natürliche schlußfolgernde Denken nur gängele. ,,Now, if of all mankind those who can make syllogisms are extremely few in comparison of those who cannot; ... if syllogisms must be taken for the only proper instrument of reason and means of knowledge, it will follow, that, before Aristotle, there was not one man that did or could know anything by reason; and that, since the invention of syllogisms, there is not one of ten thousand that doth.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 45 votes