Download Amerikas Eindringen in Das Europäische Wirtschaftsgebiet by A. Vanderlip PDF

By A. Vanderlip

Show description

Read Online or Download Amerikas Eindringen in Das Europäische Wirtschaftsgebiet PDF

Similar german_8 books

Die Loyalität unzufriedener Kunden: Determinanten und Implikationen

Das Streben nach einem zufriedenen und loyalen Kundenstamm hat sich für die meisten Unternehmen zu einer vorrangigen Zielsetzung entwickelt. Nur derjenige Anbieter, dem es gelingt, seine Kunden an sich zu binden und gegen Abwerbungsversuche der Konkurrenz zu immunisieren, kann einen Wettbewerbsvorteil realisieren.

Additional info for Amerikas Eindringen in Das Europäische Wirtschaftsgebiet

Example text

Der Mangel an Kohlen schliesst das Land in der Eisen- und Stahlindustrie aus dem Wettbewerb aus. In den Industriezweigen jedoch, wo billige Arbeitskrafte erforderlich und die Rohmaterialkosten nicht hoch sind, wird der Erfolg nicht ausbleiben. Die Arbeiter sind geschickt und brauchbar, und die Fabrikanten sind zur Annahme mechanischer Verbesserungen und moderner Arbeitsmethoden geneigt. Es ist bedauerlich, dass das Land keine Goldwahrung besitzt, und die italienischen Finanziers sind eifrig bestrebt, dieselbe einzufUhren.

4* - 52 - Die Regierung hat eine konsequente Politik verfolgt in ihren Handelsbeziehungen und Handelsvertragen, die sich stets den Bediirfnissen der Nationalokonomie weise angepasst hat. Wahrend sich die Industrie eine Stellung errang, wurde sie durch hohe Zolle beschiitzt. Als die industrielle Entwickelung einen gewissen Grad der Unabhangigkeit erreicht hatte, und als sie neue Markte brauchte, hat die Regierung den benachbarten Staaten im Zolltarif Konzessionen gemacht und hat durch eine Reihe von Handelsvertragen, die sie im Jahre 1893 abschloss, den Einfuhrzoll fUr Rohmaterialien herabgesetzt als Gegenleistung fiir ahnliche Vorrechte, zu Gunsten deutscher Fabrikate.

Wir haben es auf kommerziellem Gebiet geschlagen, und es bleibt also nichts iibrig. 1m Handel nehmen wir Frankreich gegeniiber eine ziemlich starke Stellung ein. Nach dem Kriege machten wir einen Vertrag mit Frankreich, demzufolge wir die 31 - bevorzugteste Nation waren. Frankreich fing an, besondere Vertrage abzuschliessen, aber sobald es abgeschlossen hatte, nahmen wir eine ebenso giinstige Stellung ein und starkten unsere Handelslage. " Ich fragte ihn, was er von den grossen Konsolidationen Amerikas dachte, wie zum Beispiel dem Stahl-Trust.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 14 votes