Download Allgemeine Konstitutionslehre: In Naturwissenschaftlicher by O. Naegeli PDF

By O. Naegeli

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Allgemeine Konstitutionslehre: In Naturwissenschaftlicher und Medizinischer Betrachtung PDF

Similar german_7 books

Das Wesen der Erfindung: Ein Weg zu ihrer Erkenntnis und rechten Darstellung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Allgemeine Konstitutionslehre: In Naturwissenschaftlicher und Medizinischer Betrachtung

Sample text

Aus diesem Grunde lehnen die meisten Autoren heute die Anwendung des Begriffes Mutation für die Erscheinungen an den Bakterien grundsätzlich ab. Bei Bakterien weiß man von Genen noch absolut nichts. Eine experimentelle Erforschung der Gene kann vielfach nur durch Hybridisation erfolgen und daher ist die Heranziehung der Bakterienveränderungen in diesen Fragen unmöglich. Gleichwohl ist es erlaubt, die Entstehung neuer Bakterienarten mit absoluter Erbkonstanz und mit mehreren neuen Eigenschaften auf dem uns ja genetisch noch unbekannten Wege der Mutation durch plötzlichen Sprung sich vorzustellen, namentlich so lange wir eine andere Artentstehung nicht kennen.

Blutdiagnostik, IV. Auf!. 1923, S. 440. Aber die praktische Erfahrung, namentlich die Prognose, die eben doch der Ausdruck wichtigster biologischer Vorgänge ist, zwingen zur artliehen Trennung. Beispiele für lUutationen in der Botanik. Pelorienbildung, Linaria vulgaris- D·igitalis (Abb. S. 31). Steinlosigkeit bei Pflaumen (Lu'l'HER BuRBANK hatte steinlose Pflaumen gezüchtet. Wild kommen sie kaum vor). Kernlosigkeit bei Apfelbäumen (z. B. Wädenswil). Kernlosigkeit bei Weinbeeren, die sogenannten Korinthen.

Die Angaben von DüRST über vererbbaren Naphthalinstar waren 1rng. Geringe Spuren von Naphthalin schädigen die Linsen neugeborener Tiere. Werden diese Spuren ausgeschaltet, so tritt kein Star mehr auf. GuYER und SMITH (Journ. of exp. zool. Bd. 26 u. 31, 1918, 1920 u. später) hatten bei Kaninchen Linsensubstanz intravenös injiziert und einige der Nachkommen bekamen Störungen an den Linsen. Die Nachprüfung durch HuxLEY und CARR-SAUNDERS (Brit. journ. of exp. biol. l, 1924) fielen negativ aus. Die anscheinend beste Stütze für die Vererbung erworbener Eigenschaften bieten die Versuche von KAMMERER.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 7 votes